Lindberg

Schachten, Filze und ein einzigartiges Urwaldgebiet? Für Naturliebhaber ist Lindberg das richtige Ziel!

Die Nationalparkgemeinde Lindberg liegt am Fuße des Großen Falkenstein. Naturschätze wie Schachten und Filze, Urwaldgebiet Höllbachgspreng machen Lindberg zu einem beliebten Ausflugsziel.

Nationalparkzentrum Falkenstein
Das „Haus zur Wildnis“ hat ein Tierfreigelände mit einem Rundweg von ca. 2,5 km. Hier kann man Luchs, Wolf, Wildpferd und Urrind beobachten.  Im „Haus zur Wildnis“ befindet sich das Restaurant, ein Nationalpark-Laden, den Wurzelgang, einen Kinderspiel- und Erlebnisraum, Ausstellungen sowie ein 3D-Kino und vieles mehr.
Der Bahnhaltepunkt Ludwigsthal befindet sich direkt am Einstieg in den Rundweg. Ebenso erreichbar ist dieser mit dem Falkenstein-Bus. Lohnenswert ist auch ein Besuch der Neuromanischen Jugendstilkirche Ludwigsthal.

Urwaldgebiet Mittelsteighütte
Unmittelbar hinter den Häusern der Ortschaft Zwieslerwaldhaus beginnt das 38 ha große Schutzgebiet, das auf bequemen Wanderwegen (Kinderwagen befahrbar) begangen werden kann. Der markierte Wanderweg (Markierung Ameise auf gelben Grund) kann von verschiedenen Ausgangspunkten benutzt werden. Viele weitere Wanderwege, z.B. zum Großen Falkenstein, durchqueren das Gebiet mit seinen mächtigen Tannen, Buchen und Fichten. Erreichbar mit dem Falkenstein-Bus bis Zwieslerwaldhaus oder bis Ludwigsthal mit der Bahn.

Kontakt:

Tourist-Info Lindberg
Zwieselauer Straße 1
94227 Lindberg
Tel.: +49 9922 70990-21
Fax: +49 9922 70990-29

Anreise:
Stündlich mit der Waldbahn WBA1 aus Richtung Plattling, Zwiesel bzw. Bayerisch Eisenstein.
Wanderbus Falkensteinbus aus Zwiesel (Achtung: Saisonfahrpläne, aktuelle Fahrten abrufbar hier!)