Durch die Buchberger Leite

Erlebniswanderung am wilden Bergbach zwischen Freyung und Ringelai

Saußbach und Reschbach vereinigen sich nahe Freyung zur Wolfsteiner Ohe. Diese bildet die Buchberger Leite, eine Klamm, die mit gewaltigen Felsformationen und wilder Ursprünglichkeit alseines der schönsten bayerischen Geotope gilt.

Ausgangspunkt für die rund 8 km lange, einmalig schöne und konditionell nicht besonders anspruchsvolle, Wanderung ist der Busbahnhof Freyung. Dieser ist mit der Schnellbuslinie 100 (Grafenau-Freyung-Waldkirchen-Passau) und mehreren Nebenlinien gut zu erreichen.

Streckenverlauf: Ab hier an der Ampel nach links und weiter über die Passauer Straße bis zur Abzweigung Freibad (rechts). Ab hier führt der Weg mit der „roten 3“ entlang des Stausees über den Zusammenfluss von Sauß- und Reschbach durch den oberen Teil der Buchberger Leite und den Felstunnel bis zum Carbidwerk. Dort geht es auf der „roten 3a“ weiter durch den unteren Teil der Wildklamm.

Hängebrücke, Foto: Naturpark

Ein besonderes Erlebnis ist die Querung der Klamm auf einer Hängebrücke, bevor Ringelai, das Ziel der Tour erreicht wird.

Rückfahrt: Von Ringelai (Haltestelle „Brücke“ am Ende des Wanderwegs) geht es mit der Linie 101 zurück nach Freyung (z.B. an Schultagen um 15:45 Uhr, bzw. in den Ferien und am Wochenende mit dem Rufbus um 14:45 Uhr), Fahrtzeit rund 10 Minuten.

Gegen den Strom: Sehr reizvoll ist die Wanderung auch flussaufwärts ab Ringelai, wobei man dann für den Rückweg nach Freyung auf keine exakten Busfahrzeiten achten muss. Nach Ringelai fährt der Rufbus 101 ab Freyung Busbahnhof, z.B. Mo-Fr um 10:05 Uhr, bzw. am Wochenende um 11:05 Uhr.