Wochenend-Tipp mit Bus & Bahn

Raus ins Grüne, aber ohne Auto? Kein Problem mit dem Wochenend-Tipp.

Sucht nach Veranstaltungen und Freizeitaktivitäten, die problemlos mit Bus und Bahn erreichen werden können. 

Ausstellung „Ins Amerika“ in der Nationalpark- und Gästeinformation Mauth

Seit der Mitte des 19. Jahrhunderts, bis in die zwanziger Jahre des 20. Jahrhunderts, sind mehr als 300 Menschen aus der hiesigen Gegend in die USA ausgewandert; allein 80 Menschen aus den Dörfern zwischen Mauth und Finsterau. Hoffnungsfrohe Briefe haben diese Menschen ermutigt, Verwandten und Bekannten hinterherzuziehen. In den USA fanden sie durch Freundschaften und Heirat eine neue Heimat. Bilder und Briefe der Auswanderer die in die alte Heimat geschickt wurden, zeugen davon. Bürger der Gemeinde Mauth und amerikanische Nachkommen haben uns diese Erinnerungsstücke zur Verfügung gestellt und lassen so die Geschichten der Auswanderer wieder aufleben. Die Ausstellung könnt ihr bis einschließlich 16.06.2017 besuchen (Öffnungszeiten: Mo.-Fr.: 9:00-12:00 Uhr, 12:30- 17:00 Uhr; Sonn- und Feiertage: 9:00-12:00 Uhr), der Eintritt ist frei.

So kommt Ihr hin:
Mit der Linie 6130 aus Freyung (Haltestelle am Goldenen Steig, 8 min Fußweg). Mit der Linie 6110 von Waldkirchen nach Freyung und von dort aus weiter mit der Linie 6130 nach Mauth.

 

Winterliche Flusslandschaft am Kolbersbach am Fr, 24.03.2017, von 11:00 bis 14:00 Uhr

Abseits von ausgetretenen Pfaden geht es  vom Nationalparkzentrum Falkenstein (Haus zur Wildnis) auf eine Wanderung durch die winterliche Flusslandschaft ins Tal des Kolbersbach. Bei hoher Schneelage wird mit Schneeschuhen gegangen.  Wenn ihr daran teilnehmen wollt müsst ihr euch entweder telefonisch unter 080/00776650 oder per Mail (nationalpark@fuehrungsservice.de) anmelden.

So kommt Ihr hin:
Aus Richtung Zwiesel mit dem Falkensteinbus (Linie 7149/7150)

 

Ausstellung Woidbuidl im Haus zur Wildnis in Lindberg- Naturfotografien aus dem Nationalpark

Mit der Fotoausstellung „Woidbuidl – Naturfotografien aus dem Nationalpark“ zeigen die Naturfotografen Fritz Eichmann, Steffen Krieger und Stefan Sempert die Vielfalt der Natur des Nationalparks Bayerischer Wald. Seht große und kleine Waldeinblicke, eingefangen mit der Kamera. Die Ausstellung ist bis 30. April täglich von 9:00 Uhr bis 17:00 Uhr geöffnet vom 1. Mai bis einschließlich der ersten Novemberwoche täglich von 9:00 Uhr bis 18:00 Uhr. Der Eintritt ist frei.

So kommt ihr hin:
Mit der WBA 1 aus Bayerisch Eisenstein, Zwiesel und Plattling. Mit der WBA 2 von Bodenmais nach Zwiesel und von dort aus mit der WBA 1 nach Lindberg (Haltestelle Ludwigsthal). Mit der WBA 3 von Grafenau nach Zwiesel und von dort aus mit der WBA 1 nach Lindberg (Haltestelle Ludwigsthal).

 

Ausstellung GLAS70 von Klaus Büchler

Anläßlich des 70. Geburtstags des Spiegelauer Glaskünstlers gibt es im waldgeschichtlichen Museum St. Oswald eine Ausstellung mit seinen aktuellen Arbeiten. Über viele Jahrzehnte hinweg hat Klaus Büchler mit seiner Diamantscheibe dem Glas Schnitte, Formen und Strukturen mitgegeben. Seine Objekte sind mittlerweile weit über die regionalen Grenzen hinweg als „Büchler“–Werke unverkennbar geworden. Einen Stillstand in der Kunst des Klaus Büchler hat es nie gegeben. Ständig arbeitet er daran, dem zerbrechlichen Werkstoff „Glas“ handwerklich und künstlerisch-kreativ ein neues Gewand überzuziehen. Das bringt den interessierten Betrachter seiner Werke immer wieder neu zum Staunen. Erstmals zeigt er zwei Bronze- Skulpturen, reduziert, sachlich, minimiert. Sie bringen die unbedingte Arbeit und Faszination des Künstlers an der Form zur Geltung. Geöffnet ist die Ausstellung täglich von 09.00 bis 17.00 Uhr, der Eintritt ist frei.

So kommt ihr hin:
Mit der Linie 6119 aus Grafenau. Aus Freyung mit der Linie 6117 nach Grafenau und von dort mit der Linie 6119 nach St. Oswald (Haltestelle „Gh. Goldener Steig“). Von Zwiesel mit der WBA 3 nach Grafenau und von dort mit der Linie 6119 nach St. Oswald.

 

Ausstellung Pressefoto Bayern 2016 in Viechtach

Ab 24. März dürfen sich Ausstellungsbesucher in Viechtach auf eine Retrospektive der besonderen Art freuen: Mit „Pressefoto Bayern 2016“ lässt der Bayerische Journalisten-Verband BJV das vergangene Jahr Revue passieren – festgehalten in Bildern von Profi-Fotografen, die beim Foto-Wettbewerb des BJV erfolgreich teilgenommen haben. Möglich gemacht hat die Ausstellung in Viechtach die vor Ort lebende stellvertretende Landesvorsitzende des BJV Daniela Albrecht. Zur Vernissage am Freitag, den 24. März um 19 Uhr sind alle herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei. Musikalisch umrahmt wird die Vernissage vom „Duo Volante“. Einleitende Worte zur Ausstellung spricht Daniela Albrecht. Weitere Infos findet ihr hier.

So kommt ihr hin:
Mit der WBA 4 aus Gotteszell. Mit der WBA 1 aus Bayerisch Eisenstein und Zwiesel nach Gotteszell und von dort aus mit der WBA 4 nach Viechtach.

 

Noch Fragen zu Erreichbarkeit der einzelnen Veranstaltungen per Bus oder Bahn?
Weitere Infos unter

Fahrpläne im Tarifgebiet Bayerwald-Ticket / GUTi

bzw. unter

http://reiseauskunft.bahn.de/bin/query.exe/d