Wochenend-Tipp mit Bus & Bahn

Raus ins Grüne, aber ohne Auto? Kein Problem mit dem Wochenend-Tipp.

Sucht nach Veranstaltungen und Freizeitaktivitäten, die problemlos mit Bus und Bahn erreichen werden können.

Tierfreigelände Neuschönau
Eine der schönsten und interessantesten Besuchereinrichtungen im Bayerischen Wald

Auf einer Fläche von rund 250 Hektar findet Ihr im Nationalparkzentrum Lusen das große Tierfreigelände des Nationalparks Bayerischer Wald, in dem in 16 Großgehegen und Volieren rund 40 verschiedene Vogel- und Säugetierarten aus der heimischen Tierwelt leben. In den geräumigen Landschaftsgehegen mit naturnahen Lebensraumkulissen können die Bewohner nach ihrem arteigenen Tagesrhythmus leben – Laufen, Klettern, Baden, Schlafen und sich auch einmal zurückziehen.

Das Tierfreigelände ist ganzjährig und frei zugänglich, im Winter geräumt und gestreut. Die Besucherwege sind sehr gut beschildert und auch für Kinderwägen und Rollstühle geeignet. Hunde können an der Leine mitgenommen werden.

So kommt ihr hin:
Mit der Linie 7594 aus Grafenau und der Linie 6115 aus Spiegelau und Finsterau.
Noch Fragen zu Erreichbarkeit per Bus oder Bahn?
Weitere Infos unter:

Fahrpläne im Tarifgebiet Bayerwald-Ticket / GUTi


Wandertouren auf den Rachel

Das Gipfelkreuz. (Copyright: TI Spiegelau)

Der Großer Rachel ist mit 1.453 m der höchste Berg im Nationalpark Bayerischer Wald und nach dem Großen Arber (1.456 m) der zweithöchste Gipfel im Bayerischen Wald.

Die urigen Wälder rund um den Rachel galten von je her als geheimnisvoll. Vielleicht ist gerade deshalb der Große Rachel mit seinem sagenumwobenen See schon immer ein beliebtes Ausflugsziel. Auf abwechslungsreichen Wanderwegen durch dieses Gebiet darf natürlich auch ein Abstecher zur Rachelkapelle oberhalb des Rachelsees nicht fehlen.

Der Blick vom Gipfel reicht weit über den Mittleren Bayerischen Wald und hinüber bis in den Böhmerwald. Das großartige Panorama reicht vom Osser und Arber bis zum Dreisesselberg. Bei Föhneinfluss ist auch die Alpenkette vom Toten Gebirge bis hin zur Zugspitze zu sehen, weshalb der Große Rachel vor allem an schönen Tagen sehr gerne besucht wird.

So kommt ihr hin:
Mit den Igelbussen von Freyung (Linie 6203), Grafenau (Linie 7594) oder Finsterau/Mauth (Linie 6115) nach Spiegelau P+R. Hier geht es weiter mit dem „Rachel-Bus“ (Linie 7595) der euch zu den Ausgangspunkten Racheldiensthütte oder dem Parkplatz Gfäll bringt.
Noch Fragen zu Erreichbarkeit per Bus oder Bahn?
Weitere Infos unter:

Fahrpläne im Tarifgebiet Bayerwald-Ticket / GUTi


Kletterwald Waldkirchen
Kindergeburtstag oder Teamtraining? – ein unvergesslicher und erlebnisreicher Tag erwartet euch

Hoch in den Bäumen in natürlichem Baumbestand, wurden in Waldkirchen sechs Parcours in unterschiedlichen Höhen und Schwierigkeitsgraden angelegt. So kann sich von 2 bis 15 m Höhe jeder langsam steigern, bis der persönliche Kick erreicht ist. Der Kletterwald stellt ausreichend Kletterausrüstung zur Verfügung. Es wird jedoch generell um telefonische Voranmeldung gebeten, damit Ihre Ausrüstung reserviert werden kann. Parkplätze sind in unmittelbarer Nachbarschaft ausreichend vorhanden.

Von September bis Oktober ist der Kletterwald von Mittwoch bis Sonntag geöffnet.

So kommt ihr hin:
Mit dem Schnellbus 100 von Grafenau, Freyung oder Passau nach Waldkirchen und mit der Linie 102 von Perlesreut. Bitte beachtet die derzeit gültigen Tarifbestimmungen auf dieser Strecke.
Noch Fragen zu Erreichbarkeit per Bus oder Bahn?
Weitere Infos unter:

Fahrpläne im Tarifgebiet Bayerwald-Ticket / GUTi

bzw. unter

www.freyung-grafenau.de/nahverkehr