St. Oswald-Riedlhütte

Sankt Oswald-Riedlhütte ist eine von 13 Nationalparkgemeinden. die unter dem Motto „tierisch wild“ zu finden sind. Freut euch auf die Wildnis!

Traumhaft gelegen zwischen Rachel 1453 m und Lusen 1373 m bieten wir eine große Vielfalt an Erholungs- und Freizeitmöglichkeiten zu allen Jahreszeiten. Der Rothirsch, das größte europäische Landsäugetier, steht Pate für unsere Gemeinde und wird Sie während Ihrer Urlaubs in Sankt Oswald-Riedlhütte „begleiten“.
Damals wurde Sankt Oswald durch das ehemalige Kloster besiedelt, dessen Historie vor Ort ausführlich beschrieben und heute mit einem internationalen Kunstprojekt, dem „Frohweg“ und der „Klosteridee“ lebendig gehalten wird.  So entstand Riedlhütte aus der Glasproduktion, eine Tradition, die heute vor allem in kleinen Erlebnisglashütten und durch die Kunstfertigkeit weiterlebt. Bei den Glasmachern Glasscherben Köck sowie in der Josepshütte Wandtner bleibt das alte Handwerk noch lebendig.

Für Wanderfreunde gibt es herrliche Spazier- und Wanderwege. Bei einer Wanderung durch das größte Moorgebiet im Bayerischen Wald, dem Klosterfilz, erleben Sie Natur Pur. Als Wintersportgebiet zeichnet sich Sankt Oswald-Riedlhütte vor allem durch das hervorragende Loipennetz aus, das man selbstverständlich, genauso wie die Rodel- und Eisenbahnen, immer und zu jeder Zeit kostenlos benutzen kann. Es führt durch die abwechslungsreiche Landschaft unseres großen Gemeindegebiets. Auch können wir zwei Skiliftbetriebe vorweisen, an denen man sich an Abfahrtfreuden hingeben kann.

Das Waldgeschichtliche Museum in Sankt Oswald besteht seit nunmehr als 25 Jahren und präsentiert auf 3 Stockwerken mit insgesamt 1.000 m² umfassend die Geschichte der Landschaft, die Waldnutzung und das Leben im Bayerischen Wald bzw. im Böhmerwald. Alle Installationen sind dreisprachig: deutsch, englisch und tschechisch.

Motiv Gästekarte Gemeinde St. Oswald-Riedlhütte Foto: Bayerwald-Ticket

Motiv Gästekarte Gemeinde St. Oswald-Riedlhütte
Foto: Bayerwald-Ticket

Tourist-Service & Marketing GmbH St. Oswald-Riedlhütte
Schulplatz 2, 94566 Riedlhütte
Tel. 08553 6083, Fax 08553 1036
E-Mail: tourist-service@t-online.de
Internet: www.sankt-oswald-riedlhuette.com

 

 

So kommt Ihr hin:
Mit der Waldbahn aus Richtung Bayerisch Eisenstein/ Regen/ Deggendorf/ Plattling/ Gotteszell (WBA1)/ Bodenmais (WBA2) nach Zwiesel und dann weiter bis Spiegelau (WBA3) und von dort weiter mit dem Finsteraubus (RBO-Linie 6115) nach St. Oswald – Riedlhütte.
Rückfahrt:
Täglich ab St. Oswald bzw. Riedlhütte mit dem Finsteraubus (RBO-Linie 6115) bis Spiegelau Bahnhof.
Letzte Rückfahrt mit der Waldbahn von Spiegelau nach Zwiesel um 20:18 Uhr. In Zwiesel direkter Anschluss nach Bayerisch Eisenstein, Regen, Gotteszell, Deggendorf und Plattling. Nach Bodenmais direkter Anschluss in Zwiesel stündlich bis 20:00 Uhr und um 22:02 Uhr.
St. Oswald – Riedlhütte erreicht Ihr auch mit dem Bus (Linie 6119) ab Grafenau.