Schönberg und Eppenschlag

„Meran des Bayerischen Waldes“, diesen Beinamen hat der Luftkurort nicht umsonst. Warum? Hier gibt´s Antworten

Blick auf den Markt Schönberg, Foto: Markt Schönberg

Blick auf den Luftkurort, Foto: Markt Schönberg

„Meran des Bayerischen Waldes“, mit diesem Beinamen schmückt sich die Marktgemeinde nicht umsonst. Liegt er doch malerisch und eng an den Kadernberg, den Hausberg geschmiegt. Die fröhlich bunten Häuser wirken südländisch und hauchen dem Marktplatz ein behagliches Flair ein. Man kann nicht anders – hier muss man sich ganz einfach wohlfühlen!

Der Luftkurort, mitten im Ferienland am Nationalpark Bayerischer Wald, wird im Süden von der Bergkette des Donaukammes und im Norden vom Grenzgebirge, an den sich der Böhmerwald anschließt, vor allzu rauen Winden geschützt.
Vielfältige Möglichkeiten zu Freizeitaktivitäten aller Art sind hier selbstverständlich, ein bunter Veranstaltungskalender bringt Urlaubsgäste und Einheimische in geselliger Runde zusammen, die zentrale Lage im Dreiländereck (Deutschland – Österreich – Tschechien) bietet unzählige Ausflugsmöglichkeiten für jeden Geschmack.
Hier kann man alleine, mit der Familie oder in Gruppenreisen die Tage genießen, ohne sich vorher auf etwas Bestimmtes festzulegen.

SchoebergGaestecardTouristikbüro Schönberg
Marktplatz 16, 94513 Schönberg
Tel. 08554 9604-41, Fax 08554 9604-44
E-Mail: touristik@markt-schoenberg.de
Internet: www.schoenberg-bayerwald.de

Uns erreicht Ihr mit den Bussen der RBO:
Mit der Linie 6200 aus Regen, Rinchnach, Kirchdorf im Wald, Eppenschlag, Oberkreuzberg und Grafenau.
Mit der Linie 6121 aus Bayerisch Eisenstein, Zwiesel, Regen, Rinchnach, Kirchdorf im Wald, Eppenschlag, Grafenau und Passau.

Downloads zum Thema