Rundfahrt: Bayerischer Wald – Šumava

Die Rundfahrt vom Bayerischen Wald-Šumava ermöglicht euch einen grenzüberschreitenden Einblick in die Nationalpark-Region- Bayerwaldticket und GUTi könnt Ihr dafür nutzen!

Die Rundfahrt: Bayerischer Wald – Šumava startet in Bodenmais. Von hier aus bringt euch der Bus 6198 um 09:00 Uhr zum Großen Arber. Da der Bus morgens im Stundentakt verkehrt, kann auch eine ein- oder zweistündige Unterbrechung am Arbersee unternommen werden. Der 09:00 Uhr Bus erreicht um 09:25 Uhr die Arber Bergbahn. Hier erfolgt ein Umstieg in die Buslinie 6081 nach Železná Ruda (ab 01.05.17, vorher nur bis Bayerisch Eisenstein). Dieser wartet ebenfalls um 09:25 Uhr auf den Bus aus Bodenmais. Sollte ein Stopp am Arbersee oder ein Aufenthalt am Arber eingeplant werden, kann auch der darauf folgende Bus um 11:36 Uhr genutzt werden.
Achtung: Der Bus um 11:36 Uhr fährt nicht an Wochenenden!

Mit der Buslinie 6081 fahrt Ihr nun über Bayerisch Eisenstein in das tschechische Železná Ruda bis zur Endstation (ab 01.05.2017, vorher Endstation Bayerisch Eisenstein, Bahnhof, von dort aus erreicht ihr Železná Ruda auch bequem zu Fuß). Der Bus erreicht Železná Ruda um 09:48 Uhr bzw. 11:59 Uhr. Hier habt Ihr nun die Gelegenheit über den Markt zu bummeln oder in einem der Restaurants zu Mittag zu essen. Wer ein Stück laufen will, wandert von hier aus in das etwa 3 km entfernte Špičàk (Spitzberg). Vom dortigen Bahnhof fährt die Waldbahn täglich zurück nach Zwiesel. Wer auf die Wanderung verzichtet, kann mit dem Zug ab Železná Ruda Centrum (der Bahnhof ist etwa 5 Minuten Fußweg von der Bushaltestelle entfernt, direkt hinter dem Café Charlotte am Markt) nach Zwiesel weiterfahren.

Das Bayerwald-Ticket sowie die GUTi-Gästekarte gelten sowohl im Bus als auch im Zug.
Die Fahrt nach Zwiesel dauert etwa 25 Minuten.
Wer will, unterbricht die Fahrt in Bayerisch Eisenstein, und besucht das Naturpark-Infozentrum Grenzbahnhof, welches über die Entwicklung des Eisenbahnverkehrs nach Tschechien informiert oder das Localbahnmuseum in Bahnhofsnähe. Alternativ könnt Ihr die Fahrt auch eine Station später in Ludwigsthal beim Nationalpark-Besucherzentrum Falkenstein unterbrechen.

Ab Bayerisch Eisenstein und Ludwigsthal bestehen stündlich Zugverbindungen nach Zwiesel. Hier habt Ihr Gelegenheit, euch bei Zwiesel Kristallglas (ca. 600 Meter vom Bahnhof entfernt) einen Eindruck in die moderne Glasproduktion zu verschaffen. Ab Zwiesel fährt stündlich zur Minute 02 die WBA1 weiter nach Bodenmais (letzte Fahrt um 22:02 Uhr).

Wir danken Herrn Mertens aus Duisburg für die freundliche Ausarbeitung dieses Ausflugsvorschlages.