Saisonstart und Neuerungen bei GUTi und Bayerwald-Ticket

Traditionell beginnt die Sommersaison bei den Igel- und Wanderbussen im Bayerischen Wald Mitte Mai.

In diesem Sommer können sich Wanderer und Ausflügler über viele Verbesserungen beim Bayerwald-Ticket und GUTi freuen. Neue Buslinien wurden eingeführt und Linienangebote verstärkt. Sogar der Geltungsbereich von Bayerwald-Ticket und GUTi wurde erweitert. Sie gelten ab sofort auch im Böhmerwald, auf allen Bus- und Bahnlinien im westlichen Teil des Bezirks Pilsen.

Mit den neuen Buslinien werden gleich drei beliebte Ausflugsziele neu mit einem verbesserten Busangebot erschlossen. Der Wanderbus (Linie 6096) fährt täglich im Zweistundentakt zwischen Viechtach, Kollnburg und Sankt Englmar. Er hat in Viechtach direkten Anschluss zur Waldbahn (RB38) und verbindet somit nicht nur Bayerisch Kanada im Tal des Schwarzen Regen mit dem Pröllergebiet, sondern auch die beiden Landkreise Regen und Straubing-Bogen und ihre attraktiven Ausflugsziele.

Im Landkreis Freyung-Grafenau wurde das Busangebot um den Almberg-Bus (Linie 605) sowie den Dreisessel-Bus (Linie 606) erweitert. Erster verbindet Freyung über Philippsreut, Mitterfirmiansreut und Mauth mit den Nationalparkzentrum Lusen. Zweiter sorgt für Entlastung der Parksituation rund um den Dreisesselberg. Er fährt von Waldkirchen über Jandelsbrunn, Neureichenau, zum Dreisessel und nach Haidmühle bis zur Grenze Nové Udolí.

Mit zusätzlichen Fahrten beim Wanderbus (Linie 618) ab Bodenmais und Lam zum Eck, wird dieser Ausgangspunkt für die Goldsteig-Etappe der Achttausender nun häufiger angebunden. Diese grenzüberschreitende Buslinie verbindet Bodenmais, das Zellertal und Lam mit Nyrsko. Am Wochenende fährt der Bus sogar bis Klattau.

Eine sehr erfreuliche Neuerung konnte durch eine Tarifkooperation mit dem Bezirk Pilsen erzielt werden. Ab sofort gelten in diesem Sommer das Bayerwald-Ticket und GUTi auch im Böhmerwald. Ausflügler aus der Region können mit dem Bayerwald-Ticket, bzw. Urlaubsgäste mit ihrer GUTi-Gästekarte über 140 Bus und Zuglinien im westlichen Bezirk Pilsen (Plzeňský kraj) ohne Aufpreis nutzen. Dies beinhaltet auch die Züge der Tschechischen Staatsbahn, zum Beispiel ab Bayerisch Eisenstein Grenzbahnhof oder Furth im Wald nach Klattau oder Domažlice sowie die Grünen Busse im Nationalpark Šumava. Die wichtigsten Fahrpläne und eine Übersicht zum Streckennetz stehen auf der www.bayerwald-ticket.com/linienbusse-in-tschechien/ zum Herunterladen bereit.

Auf www.bayerwald-ticket.com gibt es darüber hinaus viele weitere Infos, Fahrpläne und Ausflugstipps. Für die regionale Ausflugsberatung und Urlaubsplanung sind die Tourist-Infos der GUTi-Gemeinden wichtige Anlaufstellung. Hier gibt es vielfältige Broschüren und Faltblätter zu den Sehenswürdigkeiten und Freizeitattraktionen für den Urlaub daheim. Für die schnelle streckenbezogene Fahrtenauskunft leisten die gängigen Auskunftsportale (zum Beispiel Bahn.de, DB-Navigator oder Bayernfahrplan) wichtige Dienste. Sie beauskunften nicht nur Zugverbindungen, sondern auch die meisten Busverbindungen in der Region.