Igelbusse verlängern die Saison 2020

Igelbus grün neues Design, Foto Egger
Zusätzlicher Service: Verstärkerfahrten beim Rachelbus an sonnigen Wanderwochenenden!

Seit Mitte bzw. Ende Mai verkehren die Falkensteinbusse im Raum Zwiesel und die Igelbusse im Rachel-Lusen-Gebiet. Coronabedingt war der Saisonstart teils erst verspätet möglich, dafür endet die Saison nicht wie sonst am 31. Oktober, sondern sowohl die Igel- als auch die Falkensteinbusse verkehren noch bis einschließlich 29. November.

Bitte beachten: Bei den Falkenstein-Linien 7149 und 7150 ist der 1. November ausgenommen (kein Linienbetrieb an diesem Tag), und bei den Linien 601-603 entfallen ab November die Fahrten am Spätnachmittag.

Dafür gibt es bis zum Saisonende einen zusätzlichen Service: Aufgrund der hohen Frequentierung setzen die Betreiber beim Rachelbus Verstärkerbusse ein. Zusätzliche Busse verkehren:

  • auf der Bergfahrt Spiegelau P&R >> Gfäll um 9:17, 10:17 und 11:17 sowie
  • auf der Talfahrt Racheldiensthütte >> Spiegelau um 14:41, 15:41, 16:41 und 17:41

Das Hans-Eisenmann-Haus und das Waldgeschichtliche Museum bleiben geöffnet und das Angebot an geführten Touren im Nationalpark geht ebenfalls in die Verlängerung.

Die Neuerungen bei Rachel-, Lusen- und Finsteraubus sind hier aufgelistet:

Aufgrund eines Betreiberwechsels verkehren ab sofort grün lackierte Fahrzeuge auf den drei Linien.

Die Aufteilung der Linien und die Abfolge der Haltestellen ist gleich geblieben, allerdings haben sich die Abfahrtszeiten und Liniennummern geändert, Details entnehmen Sie bitte den Fahrplänen.

  • Der Rachelbus (Linie 601) verkehrt halbstündlich von Spiegelau zum Gfäll und stündlich zur Racheldiensthütte.
  • Der Lusenbus (Linie 602) fährt zwischen Grafenau (Anschluss zur Waldbahn und Linie 100), Neuschönau und Lusen annähernd im Stundentakt. Beide Linien sind weiterhin aufeinander abgestimmt.

Achtung: Umstieg ist jetzt bei Berg- und Talfahrt an der Haltestelle Graupsäge.  Dort ist auch kein planmäßiger Direktanschluss von Neuschönau/NPZ Lusen nach Riedlhütte/Spiegelau vorgesehen, für diese Strecke nach Möglichkeit auf die Linie 603 ausweichen.

  • Der Finsteraubus (Linie 603) verkehrt täglich mit 6 Fahrtenpaaren zwischen Spiegelau und Mauth/Finsterau, Umstieg am Nationalparkzentrum zum Lusenbus und in Spiegelau zur Waldbahn. Neu: Zusatzfahrt frühmorgens von Grafenau über Neudorf-Hohenau-Schönbrunn-Glashütte-Mauth nach Finsterau. Achtung: Die Fahrradbeförderung auf dieser Linie gibt es weiterhin, aber nur mit Heckträger – kein E-Bike-Transport möglich! Kosten für Fahrradmitnahme: 3,- Euro.

Hinweis zur Anbindung nach Tschechien: Die tschechischen „Grünen Busse“ (Zelené Autobusy) im Nationalpark Šumava fahren zwischen 20.6. und 20.09., der Umstieg in Buchwald (Haltestelle Finsterau-Bus 603: Teufelshäng Grenze) zur Haltestelle der Busse Buchwald-Kvilda ist wie gehabt möglich (Fußweg zwischen den Haltestellen ca. 100m). Aufgrund eines Betreiberwechsels verkehren die Grünen Busse nur noch auf zwei Linien und haben neue Fahrzeiten ! Den Fahrplan können Sie hier einsehen.

Tarife: Grundsätzlich gilt auf den Igelbuslinien der Tarif von FRGmobil, die Preisstufen aufgrund der Entfernungen finden Sie hier.

Darüber hinaus gibt es in gewohnter Weise Ein- und Drei-Tagestickets sowie das Nationalpark-Jahresticket (Beantragung hier).

GUTi und Bayerwald-Ticket werden anerkannt, letzteres kann auch in den Bussen erworben werden.

Das Bayern-Ticket wird anerkannt, aber nicht verkauft.

Die BahnCard wird nicht anerkannt.

Neu: Fahrradbeförderung kostenpflichtig.

 

Gruppen: Ab 10 Erwachsenen ist eine Ermäßigung von 50% auf Einzeltickets möglich. Bei Kinder-Reisegruppen zählen zwei Kinder bis einschl. 14. Lebensjahr als ein Vollzahler. Gruppenanmeldung bis 24 Stunden vorher unter 08555 96060 bzw. info@ferienstar.de (Bürozeiten Mo-Fr 8-16 Uhr).