Freizeit & Urlaub

Egal ob Anreise in den Urwald-Urlaub, zum Tagesausflug, zur Wandertour für Gipfelstürmer oder für die Reise in den Wintermärchenwald, das Auto kann man getrost zu Hause lassen. Viele der sehenswerten Einrichtungen erreicht man fast das ganze Jahr über mit Bus und Bahn. Damit man sich auch ohne Ortskenntnis gut zurecht findet, haben wir auf den folgenden Seiten Freizeit-Tipps aufgelistet, die mit Bus und Bahn erreichbar sind. Vielfach hat man ohne Auto sogar einen größeren Aktionsradius und brucht nicht nur Rundwanderwege absolvieren, da einen Bus&Bahn zuverlässig wieder zum Ausgangspunkt zurückbringen.
Ausflugstipps mit Bus & Bahn


In endloser Weite erstrecken sich die Wälder zwischen Falkenstein, Rachel und Lusen. Der Nationalpark Bayerischer Wald bildet zusammen mit dem benachbarten Nationalpark Šumava das größte Waldschutzgebiet Mitteleuropas. Hier am bayerisch-böhmischen Grenzkamm darf sich die Natur nach ureigenen Gesetzen entfalten. Das Motto „Natur Natur sein lassen“ wird konsequent verwirklicht. Morsche Baumriesen, Totholz und eine großflächige Walderneuerung sind die Zeichen der Umwandlung eines ehemaligen Wirtschaftswaldes in einen spannenden „Wilden Wald“.


Auch der Naturpark Bayerischer Wald bietet unvergessliche Naturerlebnisse. Er existiert seit 1967 und gehört damit zu den Ältesten in ganz Bayern. Bei Exkursionen und Führungen werden die Besonderheiten des Naturraums vermittelt, 25 Natur- und Erlebnispfade machen das umfangreiche Wanderwegenetz komplett.


Daher ist es kein Wunder, dass die Nationalpark- und Naturparkregion Bayerischer Wald Mitglied in der Kooperation Fahrtziel Natur ist. Gemeinsam mit den drei großen Umweltverbänden BUND, NABU und VCD sowie der Deutschen Bahn fördert Fahrtziel Natur die Vernetzung von umweltfreundlicher Mobilität und nachhaltigem Tourismus.