Bayerwald-Ticket/GUTi-Sommerfahrpläne druckfrisch eingetroffen

Rechtzeitig zum Sommer-Ausflugswetter sind nun die Informationen zu Bayerwald-Ticket und GUTi für Touren mit Bus und Bahn erschienen.

Mit dem Bayerwald-Ticket ist man seit zwanzig Jahren preiswert in der Region unterwegs. Es gilt als Tagesfahrschein in den Wander- und Igelbussen sowie allen Linienbussen und der Waldbahn. Viele attraktive Naturziele und Wanderwege sowie kulturelle Einrichtungen, Museen und Galerien sind an das Netz der öffentlichen Verkehrsmittel angebunden. Wie letzten Sommer gibt es neben dem Fahrplanflyer zusätzlich ein gesondertes Faltblatt mit speziellen Ausflugsvorschlägen mit Bus und Bahn.  „Mit den Tourentipps, die auf den ÖPNV abgestimmt sind, wollen wir Lust machen, den Bayerischen Wald aus einer anderen Perspektive zu entdecken,“ sagt Veronika Eisch von der GUTi-Koordinierungsstelle. Im Tourentipp-Faltblatt findet man neben den Wandervorschlägen und dem Streckennetzplan zu allen Bus- und Bahnlinien im Tarifgebiet auch Informationen zum GUTi, dem Geltungsbereich einzelner Tickets oder der Erreichbarkeit von beliebten Sehenswürdigkeiten.

Weil trotz Digitalisierung im ÖPNV, mit Onlineauskunft auf diversen Portalen und Apps, der gedruckte Fahrplan nach wie vor sehr gefragt ist, hat die GUTi-Koordinierungsstelle auch in dieser Saison wieder das bewährte Fahrplanfaltblatt erstellt. Wie gewohnt sind hier die wichtigsten Verkehre in komprimierter Form zusammengefasst. Die vollständigen Detailfahrpläne zu den rund hundert Bus- und Bahn-Linien im Tarifgebiet stehen auf www.bayerwald-ticket.com zum Herunterladen bereit.

Das Bayerwald-Ticket ist ein Verbundfahrschein für alle öffentlichen Bus- und Zugverbindungen in den Landkreisen Regen und Freyung-Grafenau sowie für Anschlusslinien in die Nachbarlandkreise und nach Tschechien bis Železna Ruda, bzw. Špičák. Es kostet 9 Euro pro Person und Tag. Kinder bis 14 Jahre fahren kostenfrei bei den (Groß)Eltern mit. Es gilt Montag bis Freitag ab 8 Uhr, Samstag, Sonn- und Feiertage ganztags. Ein Hund darf ohne Zuzahlung mitgenommen werden (bitte beachten Sie die Maulkorbpflicht!). Das Bayerwald-Ticket wird direkt in den Zügen und Bussen verkauft. Für Urlaubsgäste in den beteiligten GUTi-Gemeinden wird die Gästekarte bei der Anmeldung im Beherbergungsbetrieb zum Fahrschein und gilt vom Anreise- bis zum Abreisetag wie ein Bayerwald-Ticket.

Die gedruckten Flyer sind ab sofort bei Tourist-Infos, Besuchereinrichtungen, in Bussen und der Waldbahn kostenlos erhältlich.

[PM vom 14.06.21]