Sperrung Tier-Freigelände und Haus zur Wildnis

Sperrung vieler Besuchereinrichtungen aufgrund der Witterungsverhältnisse

Foto: Lea Praml/Nationalpark Bayerischer Wald

Das Nationalparkzentrum Falkenstein ist ab Mittwoch, 9. Januar, bis auf Weiteres komplett gesperrt. Aufgrund der Gefahr von umknickenden Bäumen ist ein Zugang zum Tier-Freigelände bei Ludwigsthal nicht mehr möglich, auch das Haus zur Wildnis ist aus diesem Grund für Besucher nicht geöffnet. Das Tier-Freigelände bei Neuschönau bleibt ebenfalls weiter gesperrt. Die Nationalparkverwaltung teilt mit, sobald für diese Bereiche eine Entwarnung gegeben werden kann.

Geöffnet ist hingegen das Hans-Eisenmann-Haus, der Zugang über den geräumten Parkplatz P1 des Nationalparkzentrums Lusen ist möglich. Auch das Waldgeschichtliche Museum in St. Oswald ist weiterhin geöffnet.