Ohne Auto auf die Piste

Der Große Arber ist ein beliebtes Ziel für Wintersportler- und es geht auch ohne Auto auf die Piste!

Der Große Arber ist ein beliebtes Ziel für Wintersportler. Moderne Liftanlagen und die Gondelbahn transportieren Skifahrer und Snowboarder ins Schneevergnügen. Der Große Arber ist für seine Schneesicherheit bekannt. Regelmäßig finden hier Worldcup-Rennen der Damen statt.

Die Waldbahn und Skibusse aus allen umliegenden Ferienorten sorgen dafür, dass Ihr dieses Skigebiet auch ohne Auto gut erreicht. Die Skibusse bringen auch nicht Eis und Schnee erprobte Autofahrer und Pistenfans ohne Winterreifen sicher auf den Berg. Wer mit den Skibussen kommt, erspart sich die Parkplatzsuche auf dem weitläufigen Gelände. Die Haltestelle direkt an der Bergbahn-Talstation sorgt zudem für erfreulich kurze Wege.

Aus diesen Orten erreichen Ihr den Großen Arber auch ohne Auto:

Aus Plattling, Deggendorf, Gotteszell und Regen:
Mit der Waldbahn WBA 1 im Stundentakt bis Bayerisch Eisenstein (an immer zur Minute 13). Von hier besteht um 09:35, 10:16, 11:16 und 13:16 Uhr Anschluss mit dem Skibus 6081 ab Bahnhofsvorplatz zum Arber. Die Rückfahrt nach Bayerisch Eisenstein ist um 14:23, 15:23 und 16:10 Uhr mit direktem Anschluss zur Waldbahn möglich. Bei Rückfahrt mit den Bussen um 12:36, 13:36 und 16:40 Uhr ab Arber Bergbahn ergeben sich rund 45 Minuten Wartezeit zum nächsten Zug, die man sich in der Glasmacherschänke in der Grenzglashütte gemütlich verkürzen kann.
Aus Grafenau, Spiegelau und Frauenau:
Mit der Waldbahn WBA 3 alle zwei Stunden nach Zwiesel und von dort mit der Waldbahn 905 weiter nach Bayerisch Eisenstein, dann weiter wie oben beschrieben. Die letzte Waldbahn fährt ab Zwiesel um 19:02 Uhr in Richtung Grafenau zurück.
Aus Bayerisch Eisenstein: Skibus 6081
Aus Lam, Lohberg: Skibus 6080
Aus Bodenmais: Skibus 6085 stündlich ab 9:00 Uhr zum Großen Arber
Aus dem Zellertal: Skibus 6192
Aus Zwiesel: Skibus 6191