Bayerwald Ticket

Schnellsuche

  • A A A
  • größtenteils bewölkt größtenteils bewölkt + 6 °

Hochmoor Todtenau

 

Regen - Großseiboldsried - Hochmoor "Todtenau" - Kirchberg im Wald

Das Naturschutzgebiet Todtenau ist einzigartig für den Vorderen Bayerischen Wald. Es zeichnet sich durch seine Größe und die Vielfalt unterschiedlicher Moorstandorte aus. Die Torfschichten erreichen hier eine Mächtigkeit von über 8 Metern. 1983 wurde die Todtenau als Naturschutzgebiet ausgewiesen. So konnte diese national bedeutende Moorlandschaft erhalten bleiben.

Start zu dieser Tour ist der Wanderorientierungspunkt am Moizerlitzplatz in Regen, den man vom Bahnhof aus der Bahnhofstraße folgend bzw. ab Stadtplatz über die Regenbrücke, erreicht. Auf dem Wanderweg Nr. 3 führt der Weg durch die Heilig-Geist-Gasse, über die Kattersdorfer Höhe, den Weiler Eggenried ca. 1,5 Stunden lang sanft bergauf und bergab bis zur Ortschaft Großseiboldsried. Gleich nach der Dorfkapelle zweigt rechts ein unmarkierter, aber in der Wanderkarte eingezeichneter Feldweg ab, der Sie über Wiesen und durch Wälder nach Langbruck führt. Ab hier folgt man bis Zell dem Wanderweg 14. Von Zell aus erreicht man in etwa 45 Minuten auf dem Weg Nummer 13 den Ort Fichtenbach und Dösingerried.
Von der Dorfmitte aus sind es etwa 5 Gehminuten südlich, zum Naturerlebnispfad "Hochmoor Todtenau", der als Wanderweg 6 markiert ist.
Informationstafeln erklären die Entstehung des 13500 Jahre alten Hochmoores und seine Tier- und Pflanzenwelt.
Der Wanderweg 6 führt weiter über Reichertsried nach Kirchberg im Wald. Ab der Haltestelle am Sportplatz fährt der Linienbus 6199 der RBO Mo - Fr um 14:00 Uhr, 16:15 Uhr und 18:00 Uhr nach Regen zurück.
Die reine Gehzeit beträgt ca. 4,5 Stunden und die Höhendifferenz etwa 300 Meter. Einkehrmöglichkeiten gibt es in Zell, Dösingerried und Kirchberg im Wald.